VILLA BERNOCCHI

Villa Bernocchi: die Faszination englischer Kunst am Lago Maggiore

Ein idealer Ausgangspunkt für alle, die das Territorium am Lago Maggiore entdecken möchten, ist der kleine Ort Premeno inmitten einer atemberaubenden Natur, nur wenig entfernt vom Lago Maggiore und der Schweiz. Neben Museen und künstlerischen Darbietungen in den verschiedenen Ortschaften der Gegend laden hier auch die antiken Villen, stolzes Symbol für die Herrlichkeit der Umgebung des Lago Maggiore, zu einem Besuch ein. Zahlreiche Adelsgeschlechter wie beispielsweise die Familien Visconti, Sforza und Borromeo wählten gerade diese Gegend für ihre Sommerresidenzen, die sie von renommierten Architekten und Künstlern erbauen ließen, die jede Villa zu etwas ganz Besonderem und Einzigartigen machten.

In Premeno steht eine dieser Villen: Villa Bernocchi wurde Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts von der gleichnamigen Familie erbaut, die seinerzeit einen großen Namen in der italienischen Industrie hatte. Antonio Bernocchi, Mäzen der Textilindustrie in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts und Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, schuf ein wahrhaftes Imperium und seine Villa, die von einem Architekten, Schüler von Camillo Boito, erbaut wurde, war das Emblem für die Grandeur und Bedeutung der Familie. Die Villa ist heute Eigentum der Gemeinde Premeno und Ort für bedeutende Events und Veranstaltungen. Im Sommer, wenn der Park der Villa komplett erblüht ist, können sich die Besucher an einem wahrhaft paradiesischen Szenario erfreuen. Der Park der Villa Bernocchi ist vom Frühling bis zum Herbst für das Publikum geöffnet und ist ein Muss für alle Gäste der Hotels in Premeno.